SimplePower

Rufen Sie mich gerne an: +49 40 63919403 Mo bis Fr von 7:00 - 19:00 Uhr *
Infos & Mehr / Krankheiten von A-Z / Schilddrüsenüberfunktion

Schilddrüsenüberfunktion

Hyperthyreose

Bei der Schilddrüsenüberfunktion produziert die Schilddrüse zu viele Hormone, wodurch der Energieumsatz und damit die Stoffwechselprozesse des Organismus gesteigert werden.

Symptome

Unruhe, Nervosität, Zittern der Hände, Gewichtsabnahme bei gleich bleibendem oder sogar gesteigertem Appetit. Schneller Puls, erhöhter Blutdruck infolge der gesteigerten Stoffwechsellage.

Körperlich-seelische Funktionsebene

Die Schilddrüse gehört zu den inneren Organen, die die Versorgung unseres Körpers gewährleisten. Diese Thematik verursacht eine Empfindlichkeit darüber, ob man dem Anderen von Nutzen sein kann, wie man ist und wo man ist, um auch selbst Versorgung von dem Anderen zu erfahren.

Geistig-soziale Handlungsebene

Die Schilddrüse erscheint in der Evolution erst bei den Amphibien-Tieren, die gleichzeitig am Land und im Wasser leben können. Damit steht sie für expansive Wünsche, im Sinne einer Selbstverwirklichung. Die Schilddrüsenüberfunktion signalisiert, dass man „im Bannkreis eines Anderen“ steht. Somit ist das eigene Dasein in der Partnerschaft „ohne Gewicht“, egal was man auch anstellt. Der Andere nimmt mit seiner persönlichen Biografie in der Partnerschaft soviel Platz ein, dass man seine eigenen Lebenswünsche nicht mehr lebt, andererseits aber auch Alternativen ablehnt.

Bearbeitung

Den „scheinbaren Eigenausdruck“, dass das eigene Dasein Gewicht in der Partnerschaft hat, erkennen und auflösen und damit kraftvoll den Bannkreis des Anderen durchbrechen.