SimplePower

Rufen Sie mich gerne an: +49 40 63919403 Mo bis Fr von 7:00 - 19:00 Uhr *

Migräne

Bei Migräne handelt es sich um anfallsweise auftretende, heftige Kopfschmerzen, die häufig eine Seite des Kopfes betreffen und in der Regel 4 bis 72 Stunden anhalten. Migräne ist eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen. Die Entstehungsursache ist bis heute unbekannt.

Symptome

Starke Kopfschmerzen, pulsierend oder klopfend, auf einer Seite des Kopfes. Sie werden durch körperliche Aktivität verstärkt und es setzt eine Licht- und Lärmempfindlichkeit ein.

Körperlich- seelische Funktionsebene

Nerven bilden eine innerliche Kommunikation ab. Schmerzen in den Nerven repräsentieren äußere Bewegungen, die man gehen möchte, aber aufgrund sozialer Umstände nicht kann.

Geistig-soziale Handlungsebene

Migräne ist Ausdruck von Handlungen, die man tut, aber eigentlich nicht tun möchte. Der Andere hat etwas für uns getan. Jetzt glauben wir für ihn auch etwas tun zu müssen, natürlich am besten das, was er gern möchte. In unserem Innern spüren wir, das wir dies eigentlich gar nicht tun möchten, sondern viel lieber etwas für uns Selbst. Aber wir haben es ja so gelernt, dass man mehr für den Anderen da sein sollte, als für sich selbst. Die wahnsinnigen Nervenschmerzen sind damit nur eine negative Rückkopplung unseres eigenen Wahnsinns.

Bearbeitung

Einmal mehr zeigt sich, dass wir nicht ein erblich krankes Wesen sind, das Gefangener seines Schicksals ist, sondern Gestalter seines Lebens. Doch dafür brauchen wir einen wirksamen Mit-Arbeiter (Coach), der uns „kitzelt“ uns unseren Wahnvorstellungen, was man für den Anderen tut und für sich selbst tut, entbindet. Denn unser Denken kann Mauern zum einstürzen bringen, Krankheiten besiegen und unsere Ängste und Zwänge lösen. Nur, allein „kitzeln“ können wir uns noch nicht!