SimplePower

Rufen Sie mich gerne an: +49 40 63919403 Mo bis Fr von 7:00 - 19:00 Uhr *

Magersucht

Magersucht gehört zusammen mit der Bulimie zu den Essstörungen, betrifft die Nahrungsaufnahme oder deren Verweigerung und hängt mit psychosozialen Störungen und mit der Einstellung zum eigenen Körper zusammen. Siehe auch „Heißhunger“.

Symptome

Selbst herbeigeführte Gewichtsabnahme durch vermindertes Essen oder durch Missbrauch von Appetitzüglern. Extremes Untergewicht hat viele Erkrankungen zur Folge.

Körperlich-seelische Funktionsebene

Unter der Haut liegt unser Bindegewebe, eine Netzgewebe, das den ganzen Körper durchzieht und sämtliche Körperzellen verbindet (Bindegewebe) und ihnen als Lebensquell dient. Es lagert Wasser und Fett ein. Das Bindegewebe gehört zur Thematik „Gerüst des Körpers“ und spiegelt unsere Empfindlichkeit gegenüber Rückhalt vom sozialen Umfeld und unserer eigenen Bewegung.

Geistig-soziale Handlungsebene

In der Herkunftsfamilie von Betroffenen herrschte eine großes Harmoniestreben und entsprechender Konfliktverdrängung zwischen Vater und Mutter. Die Mutter ist häufig übermäßig ängstlich, was die Tochter an ihrer Mutter stört und dazu veranlasst, sich eher dem Vater zu zuneigen - um überhaupt noch Rückhalt zu erfahren. Betroffene haben demnach keine gute Sicht auf die Mutter, und damit auch nicht auf ihren weiblichen Körper.

Bearbeitung

Ziel ist es, die Mutter und ihre Lebensart zu gewinnen bzw. eine gute Sicht auf die Mutter zu bekommen und damit auch auf seinen eigenen Körper.